· 

SpamBlockUp ist nicht in der Lage, sich am Router anzumelden ("Login" schlägt fehl)

Einige Antiviren-Programme (z.B. AVG) und manche Firewalls blockieren die Anmeldefunktion oder auch die Kommunikation von SpamBlockUp.

Bitte fügen Sie SpamBlockUp im Antiviren-Programm zu den Ausnahmen hinzu oder deaktivieren Sie vorübergehend das Antiviren-Programm. Bei AVG muss z.B. die IP-Adresse Ihrer Fritz!Box hinzugefügt werden (Ausnahme URL). Weiterhin benötigt SpamBlockUp den Port 49000. Schalten Sie diesen Port daher ggf. in Ihrer Firewall frei. Wenn Sie den SpamBlockUp Callmonitor benutzen wollen, wird zusätzlich auch noch der Port 1012 benötigt.

Kommentare: 0