· 

SpamBlockUp ist nicht in der Lage, sich am Router anzumelden ("Login" schlägt fehl)

Einige Antiviren-Programme (z.B. AVG) und manche Firewalls blockieren die Anmeldefunktion oder auch die Kommunikation von SpamBlockUp.

Bitte fügen Sie SpamBlockUp im Antiviren-Programm zu den Ausnahmen hinzu oder deaktivieren Sie vorübergehend das Antiviren-Programm. Bei AVG muss z.B. die IP-Adresse Ihrer Fritz!Box hinzugefügt werden (Ausnahme URL). Weiterhin benötigt SpamBlockUp den Port 49000. Schalten Sie diesen Port daher ggf. in Ihrer Firewall frei. Wenn Sie den SpamBlockUp Callmonitor benutzen wollen, wird zusätzlich auch noch der Port 1012 benötigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Joachim Rummler (Freitag, 19 Februar 2021 11:38)

    Ich habe janrufmonitor und SpamBlockUp gleichzeitig laufen, beide wurden mit WIN10 gestartet. Wie sich dann nach etlichen Versuchen und Suchen herausstellt, stören sich die beiden Programme beim Hochfahren gegenseitig, so dass janrufmonitor z. B. ohne Neustart der FB 7490 keine Verbindung mehr aufbauen kann und teilweise Einstellungen in der Box verloren gingen. Bei einer Startverzögerung von 240 sec alles gut.

  • #2

    Volker Ulle (Freitag, 19 Februar 2021)

    Danke für den Hinweis! Es dürfte sehr schwierig werden, die Ursache für das Problem zu finden. Es ist auch durchaus möglich, dass die Fritzbox Probleme hat, mit so vielen, verschiedenen Abfragen über TR-064 gleichzeitig umzugehen. Wenn Daten in der Box verloren gehen, kann SpamBlockUp aber eigentlich nicht die Ursache sein, denn SpamBlockUp liest in der Initialisierungsphase nur Daten, geschrieben wird nichts.